COIN NEWS: BITCOIN UND DER G20 GIPFEL

G20 Gipfel cryptocurrency bitcoin ethereum ripple

Bitcoin Regulierung bei G20 Gipfel kein Thema!

Ja, die letzten Wochen waren am Krypto-Markt turbulent. Eine negative Schlagzeile nach der Anderen setzten der digitalen Währung Bitcoin zu. Zusätzlich stand dann auch noch die „große“ Angst der Regulierung durch die Finanzminister und Notenbankchefs der führenden Industrie- und Schwellenländer Staaten am G20 Gipfel bevor.

Kommt jetzt doch alles anders?

Anlässlich zum in Argentinien tagenden G20-Gipfel setzte der Gouverneur der Bank of England und Präsident des Financial Stability Board (FSB) Mark Carney ein Schreiben über Kryptowährungen auf. Dieses Finanzinstitut soll im Auftrag der G20-Staaten das globale Finanzsystem schützen.

Der FSB-Leiter sieht in Kryptowährungen aktuell keine Gefahr für die Finanzstabilität globaler Märkte. Die Regulierung von Kryptowährungen war am G20-Gipfel in Buenos Aires also kein Thema. Scheinbar sind sich aber auch die einzelnen Länder nicht einig, ob und wie Regelungen zu Kryptowährungen getroffen werden sollen.

Kurse erholen sich nach den positiven Meldungen!

Die Kurse der großen Kryptowährungen erholten sich seit der positiven Meldung und gingen zwischen 10-30% nach oben. Der Bitcoin Preis pendelte sich bei ca. 9000$ ein.

Wir werden das Thema natürlich weiter beobachten, man kann aber davon ausgehen, dass Kryptowährungen bei den G20-Staaten unter Beobachtung stehen. Ob eine gemeinsame Regelung kommt ist fraglich, immerhin haben ja jetzt auch schon einzelne Staaten Regelungen getroffen.

Hier finden Sie den Absatz der Abschlusserklärung des G20 Gipfel in Buenos Aires:

„We acknowledge that technological innovation, including that underlying crypto-assets, has the potential to improve the efficiency and inclusiveness of the financial system and the economy more broadly. Crypto-assets do, however, raise issues with respect to consumer and investor protection, market integrity, tax evasion, money laundering and terrorist financing. Crypto-assets lack the key attributes of sovereign currencies. At some point they could have financial stability implications. We commit to implement the FATF standards as they apply to crypto-assets, look forward to the FATF review of those standards, and call the FATF to advance global implementation. We call on international standard-setting bodies (SSBs) to continue their monitoring of crypto-assets and their risks, according to their mandates, and assess multilateral responses as needed.“

Bei Fragen oder Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung. Benutzen Sie dafür bitte unser Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen