AKTUELLE KRYPTONEWS

aktuelle kryptonews

Ja es gibt in turbulenten Zeiten auch noch positive Kryptonews und die möchten wir heute kommunizieren.

SEC bestätigt, Ethereum und Bitcoin keine Wertpapiere

Die positive Meldung kam Ende letzter Woche herein, die US- Börsenaufsicht SEC hat im Rahmen einer Konferenz bestätigt, dass Ethereum und Bitcoin nicht als Wertpapiere bewertet werden sollten.

Der Director der SEC, William Hinman sagte: „Basierend auf meinem Verständnis des gegenwärtigen Zustandes von Ether, dem Ethereum-Netzwerk und seiner dezentralen Struktur sind aktuelle Angebote und Verkäufe von Ether keine Wertpapiergeschäfte“.

Bereits Anfang Juni gab der Vorsitzende des SEC, Jay Clayton, eine ähnliche Erklärung über Bitcoin ab, in der er erklärte, dass Bitcoin aufgrund seiner dezentralen Struktur kein Wertpapier im Sinne des amerikanischen Gesetzes ist. Wie die SEC über weitere Kryptowährungen, wie zum Beispiel XRP, die digitale Währung des Startups Ripple entscheidet ist noch offen.

Tim Draper sieht Bitcoin 2022 bei 250.000 US-Dollar

Er gehört zu den erfolgreichsten Investoren im Silicon Valley und bekommt auch einen Platz in unseren Kryptonews. Er investierte früh unter anderem in Skype, Tesla und Chinas Baidu-Suchmaschine. Im Jahr 2014 erhielt er eine große Aufmerksamkeit, da er die beschlagnahmten Bitcoins der Silk Road Webseite bei einer Auktion gekauft hatte.

In einem kürzlich geführten Interview erklärte Draper, dass er den Bitcoinkurs im Jahr 2022 bei 250.000 US-Dollar sieht. Seine Behauptung erklärte er damit, dass Kryptowährungen Fiat-Währungen in der Geschwindigkeit der Transaktionen überlegen sein werden. Darüber werde, seiner Meinung nach, der gegenwärtige, globale Markt für Währungen von 86 Billionen US-Dollar auf 140 Billionen US-Dollar in den nächsten 10 Jahren anwachsen und dieses Wachstum wird in Krypto sein.

Laut Draper spielt auch das Thema Sicherheit eine große Rolle. Sicherheit sei eine der besten Eigenschaften von Kryptowährungen. Die Bitcoin-Blockchain sei noch nie gehackt worden, aber Banken werden ständig gehackt. Je größer das Blockchain-Netzwerk werde, desto sicherer ist die Kryptowährung.

Neue Währungen auf der Wiener Börse Bitpanda

Bei Bitpanda sind seit letzter Woche 2 neue Währungen verfügbar. Komodo und IOTA können ab sofort gehandelt werden und Bitpanda möchte zukünftig noch mehr digitale Währungen anbieten.

IOTA ist eine der populärsten Kryptowährungen auf dem Markt und ein sicheres Kommunikations- und Zahlungsmedium für das Internet of Things (IOT). Anstatt einer klassischen Blockchain nutzt das System Tangle, welches einige Vorteile bezüglich Skalierbarkeit und Geschwindigkeit bietet.

Der Komodo Coin ist das Ergebnis des ZCash Fork, der aber zusätzlich einen delayed Proof-of-Work Konsens verwendet. Die Plattform von Komodo ist Teil eines größeren Projektes, der Supernetplattform, die es bereits seit 2014 gibt und seitdem ständig weiterentwickelt wird. Das Ziel dieser Plattform ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der die User ihr Kapital auf einer selbstgewählten Blockchain lagern und verwalten können.

Bleiben Sie am laufenden, abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Kryptonews.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen