BLOCKCHAIN INFOS ERHALTEN

blockchain infos bitcoin

Blockchain Infos – transparent & öffentlich

Bei digitalen Währungen speichert die Blockchain alle Transaktionen bzw. generell alle Blockchain Infos transparent ab. Es wird nichts zentral, sondern auf tausenden Computern weltweit gespeichert und aktualisiert. Das macht sie auch so sicher!

Entscheidend ist, dass Transaktionen in der Blockchain auf frühere Transaktionen aufbauen und diese als richtig bestätigen, indem sie die Kenntnis der früheren Transaktionen beweisen. Deshalb ist es unmöglich, frühere Transaktionen zu manipulieren oder zu löschen, ohne gleichzeitig auch spätere Transaktionen zu zerstören.

Es gibt verschiedene Webseiten, wo man Blockchain Infos einsehen kann. Eine davon ist zum Beispiel blockchain.com. Man kann seine eigene Transaktion im Netzwerk beobachten, wie viele Transaktionen täglich im Netzwerk getätigt werden oder wie viele Transaktionen in einem Block bestätigt sind.

Eine interessante Seite ist auch bitinfocharts.com. Dort kann man sich alle Blockchain Infos von unzähligen digitalen Währungen holen. Egal ob man Blockchain Infos zu Transaktionsvolumen, Anzahl, Hashrate, Kurs, Difficulty, usw. wissen möchte. Auf der Seite wird man bestimmt fündig.

Bei Bitcoin oder Litecoin kann man sich auch die 100 größten Walletadressen ansehen. Die Adresse 3D2oetdNuZUqQHPJmcMDDHYoqkyNVsFk9r besitzt aktuell 179.725 Bitcoins, was mit heutigem Kurs einen Wert von $1.174.512.204 USD entspricht. Natürlich weiß man nicht, wem die Walletadresse gehört oder wie viele Walletadressen eine Person besitzt, da die Transaktionen „anonym“ sind.

Blockchain – Technik der Zukunft

Die Technologie hinter Bitcoin & Co hat aber viele Einsatzbereiche. Überall wo es um sensible Daten, Transaktionen, Zahlungen oder Anwendungen geht, gibt es Einsatzmöglichkeiten.

Schweden hat zum Beispiel als eines der ersten Länder weltweit die Grundbucheintragung durch die Blockchain modernisiert. Das Grundbuchamt nutzt die Blockchain von dem Startup Chromaway. Allerdings handelt es sich hierbei um eine private und nicht um eine öffentliche Blockchain. Aus institutioneller Sicht ist dieser Schritt aber durchaus verständlich, möchte doch jede Institution die Oberhand in Puncto Einfluss und Kontrolle haben.

Möchten Sie zusätzliche Informationen oder haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular!

Bildquelle: freepik.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen